NEUIGKEITEN

Kandidatentreffen der CDU leitet heiße Wahlkampfphase ein

08.08.2016
Wahlziele der CDU – stärkste Kraft und Oberbürgermeister in Celle

Celle, - „Neue Kandidaten mit neuen Ideen sind der beste Garant für eine sich fortentwickelnde und doch beständige Politik“, so der CDU Kreisvorsitzende Henning Otte (MdB) bei der Vorstellung des Wahlprogramm zur Kreistagswahl. Mehr als 300 Kandidatinnen und Kandidaten bewerben sich auf allen Ebenen in den Städten und Gemeinden und für den Kreistag.

 

Der Celler Oberbürgermeisterkandidat Jörg Nigge, der Spitzenkandidat für den Wahlbereich 4 zur Kreistagswahl, Thomas Adasch, und Torsten Harms, Spitzenkandidat für die Samtgemeinderatswahl in Wathlingen, wiesen besonders auf die gute Mischung der Kandidaten aus allen Altersstufen und Berufsgruppen hin. Wir bilden, wie keine andere Partei die Gesellschaft in unseren Kandidatenvorschlägen ab“, gibt sich Nigge sicher.

 

Viel Mühe und Engagement haben sich die einzelnen Gremien der CDU gegeben, um Wahlaussagen nahe an den Menschen zu machen. Beim Wahlkampfauftakt am Donnerstag dankte der Kreisvorsitzende Otte einen Kandidaten für die bisherigen Leistungen und motivierte zu einem fröhlich, engagierten und nachhaltigen Wahlkampf.

 

Für die kommenden fünf Jahre haben sich die Christdemokraten auf Kreiseben viel vorgenommen, in …. Abschnitten des Wahlprogramms (ww.cdu-celle.de) erläutern sie, welche Themen sie in der Zukunft angehen wollen. Die Bürgernähe, die Betreuung der Kinder und Jugend, die Breitbandversorgung, die medizinische Versorgung und der soziale Friede in den Dörfern stehen dabei ebenso auf der Agenda, wie die Unterstützung des Sports und der Vereine und Verbände.

 

Als stellv. Landrat sieht Henning Otte, der sich auf Bundeebene für die Gründung des Panzerbataillons in Bergen stark gemacht hatte, die Unterstützung der Bundeswehr und der Unternehmen im Landkreis als ein zentrales Thema für die nächste Wahlperiode.

Die Förderung des Sports und die Unterstützung des Ehrenamtes für eine gleichbleibende Freizeitqualität im Landkreis. „Um Vereinsangebote vor Ort zu erhalten, wollen wir gemeinsame Ehrenamtsgeschäftsstellen in den Städten und Gemeinden unterstützen, um Probleme bei der Besetzung der Vorstände zu umgehen“, so Otte und Harms.

 

„Wir werden zu erwartende Mittel auf Kreisebene in eine Steigerung der Personalkostenzuschüsse der Kindertagesstätten stecken, dies hilft den Gemeinden die Beiträge stabil zu halten und den Eltern, dass ihre Ausgaben für die Kinder nicht steigen“, so Torsten Harms, der auch Fraktionsgeschäftsführer ist.

 

Für die Christdemokraten gibt es zwei große Wahlziele, zum einen wollen sie Jörg Nigge einen engagierten Oberbürgermeister mit Herzblut und Perspektive und zum andern stärkste Kraft im Landkreis werden. Für beide Ziele haben die Kandidatinnen und Kandidaten beim Wahlkampf viel Motivation gezeigt. „Nun werden wir unseren Nachbarn vor Ort zeigen, dass wir gute Kandidaten und gute Konzepte haben“, so Otte anschließend.