NEUIGKEITEN

Traditionelles CDU Spargelessen mit Jens Nacke

19.05.2015
Als Ehrengast und Spargelredner beim diesjährigen CDU Spargelessen begrüßte die Celler CDU den Parlamentarischen Geschäftsführer der niedersächsischen CDU Landtagsfraktion, Jens Nacke (MdL).

In seiner Spargelrede beleuchtete Jens Nacke verschiedene landespolitische Themen und ging mit der rot-grünen Landesregierung scharf ins Gericht: „In weiten Bereichen herrscht in der rot-grünen Regierungsarbeit unter dem SPD Ministerpräsidenten Weil völliger Stillstand. Die Koalitionäre haben sich in ihren Koalitionsvertrag hineingeschrieben überall dort, wo man sich sachlich nicht einigen könne, nichts zu tun, um nicht die rot-grüne Regierungsmehrheit von nur einer Stimme zu gefährden.“

Nachdem nun rund die Hälfte der Legislaturperiode vergangen sei, ließe sich kein entscheidendes Vorhaben, kein Projekt der Regierung Weil erkennen, das Niedersachsen voranbringen würde, fährt Jens Nacke fort und erklärt: „Als Verwalter ist Ministerpräsident Weil erfahren, er kommt ja aus der Verwaltung, unser Land bringt er allerdings keinen Schritt voran!“

Große Sorge bereiten Jens Nacke und der CDU Landtagsfraktion aber insbesondere die rot-grünen Planungen für ein neues Schulgesetz. „Rot-Grün legt hier erneut die Hand an den Schulfrieden im Land und will das bewährte und leistungsfähige mehrgliedrige Schulsystem in Niedersachsen durch die Einführung einer Einheitsschule ersetzen.

Wir werden uns mit aller Kraft dafür einsetzen, dass dies nicht zu Stande kommt und vertrauen dabei insbesondere auch auf die jeweiligen kommunalen Schulträger, die ihre bewährten Strukturen und die Aufstellung ihrer Schulen vor Ort zu schätzen und zu bewahren wissen.“

In der Verkehrspolitik, Finanzpolitik und vor allem auch in der Landwirtschaftspolitik haben SPD und Grüne ebenso einen „ideologisch motivierten Stillstand in Niedersachsen herbeigeführt“, so Jens Nacke und ergänzt: „die Landesregierung trägt gerne vor, was alles gemacht werden müsste, doch alle zentralen Projekte werden letztlich vom grünen Koalitionspartner blockiert.“

Unter großem Beifall schloss Jens Nacke seine Spargelrede und stellte abschließend die Arbeit der Niedersachsen CDU an ihrem Grundsatzprogramm vor und lud die Mitglieder auch weiterhin zur intensiven Mitarbeit und Beteiligung ein: „Dieses Grundsatzprogramm wird das inhaltliche Angebot sein, mit dem wir bei den Wählerinnen und Wählern zur nächsten Landtagswahl um Zustimmung und Vertrauen werben.

Gestalten Sie dieses Grundsatzprogramm weiterhin aktiv mit!“ Alexander Wille zog als Vorsitzender des CDU Stadtverbands Celle eine besonders positive Bilanz dieses Abends: „Jens Nacke hat in seiner vielseitigen und packenden Spargelrede alle Mitglieder und Gäste „mitgenommen“ und für die kommenden Aufgaben motiviert!

Außerdem hat sich das CDU Spargelessen als eine besondere jährliche Veranstaltung der CDU in Stadt und Kreis Celle etabliert und trifft auf stetig steigendes Interesse“, so Wille und ergänzt: „ich freue mich nicht nur über gut 140 Gäste beim Spargelessen in diesem Jahr, sondern insbesondere auch darüber, dass wir viele Celler begrüßen konnten, die noch nicht Mitglied der CDU sind und das wir mit gut 30 Gästen von Seiten der Jungen Union und der Schüler Union auch viele junge Menschen aus Celle bei uns begrüßen konnten!“