NEUIGKEITEN

CDU für höhere Personalkosten-Zuschüsse bei den Kindertagesstätten

27.07.2016

Die kommunalen Spitzenverbände gehen aufgrund der vom Bund beschlossenen Verbesserungen von einer verbesserten Finanzlage der Städte, Landkreise und Gemeinden aus. Für den CDU Kreisvorsitzender und Bundestagsabgeordneten Henning Otte ist damit ein wichtiges Arbeitsziel der Bunderegierung erreicht. Die Verbesserungen könnten aus Sicht der CDU Freiraum schaffen für neue politische Akzente, etwa in der CDU Forderung, den Landkreis noch familienfreundlicher zu machen.

 

Trotz einiger Risiken könnte die mögliche Entlastung auch für den Landkreis Celle eintreffen. Trift die Entlastung ein, wird  die CDU im nächsten Kreistag die Städte und Gemeinden im Landkreis Celle im Bereich der Kinderbetreuung und Familienhilfen noch stärker als bisher unterstützen. “Eine Kreisumlagensenkung kommt hauptsächlich den finanzstarken Gemeinden zugute“, betont Joachim Müller, Fraktionsvorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion, “Wir wollen aber etwas für alle Städte und Gemeinden sowie für alle Familien tun“.

 

Denkbar sei eine Erhöhung der Beteiligung an den Personalkosten im Bereich Kindertagestätten. Für den Bereich der Stadt Celle äußert sich Jörg Nigge, Oberbürgermeisterkandidat der CDU, zustimmend: „Ich setze mich gerade für eine familienfreundliche Stadt Celle ein. Mit Unterstützung des Landkreises bei den Personalkosten kann die Stadt noch familienfreundlicher werden.“

 

Durch einen höheren Personalkostenzuschuss an Landkreiskommunen könnten nicht nur in der Stadt Celle die Kindergartenbeiträge stabil gehalten werden. Für junge Familien bedeutete dies eine unmittelbare Entlastung.